iPhone als Modem?

Mit der neuen iPhone Firmware 3.0, die am 17.06.2009 erscheint, läßt sich das iPhone über USB oder Bluetooth als Internet-Modem für Mac und Windows verwenden, sogenanntes „Tethering“. Das gilt nicht nur für das neue iPhone 3GS, sondern für alle iPhones – und das Upgrade ist kostenlos! Aber Vorsicht…

Wer bei seinem iPhone einen SIM-Lock entfernt hat oder entfernen möchte oder einfach nur per Jailbreak Fremdsoftware installieren will, sollte abwarten, bis gesicherte Erkenntnisse vorliegen. Ich werde berichten. Hintergründe dazu im letzten Artikel.

Und wer T-Mobile Kunde mit neuem Vertrag ist (ab ca. März 2009), sollte sich das aktuelle Kleingedruckte genau durchlesen. Dort steht, daß der Betrieb als Internet-Modem „nicht Gegenstand des Vertrags“ ist. Im Zweifelsfall bedeutet das: Das aufgelaufene Datenvolumen aus dem Tethering-Betrieb ist nicht in der iPhone-Flatrate enthalten, sondern wird – wie auch immer das technisch geschieht – gesondert erfaßt und durch Aderlaß abgerechnet. Dasselbe passiert schon jetzt, wenn man eine SIM mit iPhone-Internet-Flatrate in einem USB-UMTS-Stick verwendet.

Es bleibt zu sehen, ob man nach Jailbreak durch spezielle Software diese gesonderte Abrechnung umgehen kann, was allerdings zumindest vertragswidrig und möglicherweise sogar als Betrug strafbar wäre.

Besser, man hat einen geeigneten zusätzlichen Datentarif, ob bei T-Mobile oder anderswo.