Archiv für die Kategorie „Grafik“

QuarkXPress und Mountain Lion

Dienstag, 2. April 2013

Quark-Logo

QuarkXPress 9 bietet automatische Updates, die sich in den Systemeinstellungen (Quark Update) steuern lassen. Da ist man immer auf dem neuesten Stand. Richtig?

Falsch. Die automatische Aktualisierung bringt z. B. Quark von Version 9.2.1 in zwei Schritten auf 9.3.0 und 9.3.0.2, dann ist Schluß. Für Mountain Lion (OS X 10.8) braucht man aber mindestens die neuere Version 9.3.1, denn ältere  Versionen stürzen auf dem neuen Betriebsystem gerne aus verschiedenen Gründen ab.

Mittlerweile gibt es schon Version 9.5.1 – Quark Update schweigt sich dazu aus.

Da hilft nur eins: Update direkt von der Website herunterladen, aktuell hier. Zum Download muß man sich mit einem „Download-Login“ anmelden. Das ist kostenlos, dient auch zum Download von Demo-Versionen und ist unabhängig vom Kundenkonto bei Quark. Warum so kompliziert? Das weiß nur Quark.

Jedenfalls läuft QuarkXPress 9.5.1 auf Mountain Lion wieder zuverlässig.

Das Apple Tablet heißt iPad

Donnerstag, 28. Januar 2010

Vor einigen Stunden hat Steve Jobs das sagenumwobene Apple Tablet vorgestellt. Es heißt: iPad. Einen schönen Überblick bietet das Video zum Produkt von der US-Apple-Homepage.

Apple hat damit Großes vor. Der Amazon Kindle soll abgelöst werden, denn Apple führt mit iBooks einen eigenen Vertrieb für elektronische Bücher ein, der hoffentlich auch bald nach Deutschland kommt.

Das iPad soll mit einer Akkuladung bis zu 10 Stunden Video in bester Qualität abspielen können (HD-Video, 720p), ob aus iTunes, von YouTube oder anderswo. Langfristig hat es Apple damit sicherlich auch auf die klassischen Fernsehsender abgesehen. Wozu Kabelgebühren bezahlen, wenn alles übers Internet kommt?

Aber was kann man jetzt gleich mit dem iPad anfangen, sobald es verfügbar ist, im März als WLAN-Version und April oder Mai mit WLAN und UMTS?

(mehr …)

Wenn QuarkXPress nicht starten mag

Dienstag, 22. September 2009

Immer wieder gern gefragt.: QuarkXPress (ob nun 6, 7 oder 8) startet nicht mehr – das Programm geht ganz kurz auf und sofort kommentarlos wieder zu. Was jetzt?

(mehr …)

„Rettet FreeHand!“ ruft’s aus dem Wald

Dienstag, 22. September 2009

FreeHand 11Eine Zukunft für FreeHand? Jetzt nun doch?

FreeHand hatte eine bewegte Vergangenheit. Ich erinnere mich noch an unser Erstaunen, als es mit seinem Freihandwerkzeug auf den Markt kam und Adobe Illustrator damit die Schau stahl. Natürlich legte Adobe bald nach, und seit Illustrator 88 lieferten sich die zwei Programme einen erbitterten Kampf um die Herzen der Anwender.

(mehr …)

Für Typo-Freunde: die kleinste Schrift der Welt

Mittwoch, 16. September 2009

The Bee’s KneesDas Forumsmitglied „miha“ der erlesenen Typografie-Website Typophile hat bewiesen: Genie und Wahnsinn liegen nicht nahe beieinander – sie sind ein und dasselbe.

Er hat eine Schrift enwickelt, die mit einer winzigen x-Höhe von 3 Pixeln erstaunlicherweise lesbar ist. Sie funktioniert nach dem Prinzip des Subpixel-Renderings, auch bekannt als Subpixel-Antialiasing. Der Mac kann das seit Mac OS 9, bei Windows wurde es in XP eingeführt unter dem Namen „ClearType“. Aber nicht in dieser Größe, das geht nur in Photoshop, in Handarbeit, Pixel für Pixel.

Aber seht selbst. Das Schriftmusterbild ist dem Forumsbeitrag bei Typophile entnommen und funktioniert nur auf LCD-Monitoren. (Nicht auf allen, und nicht bei gedrehtem Bildschirm, und nur in 100% Bildgröße.)

Viel Spaß!

P. S. Brillant auch mihas Überarbeitung des YouTube-Favicons.  links original, rechts subpixel-optimiert

Adobe CS4 und FLEXnet Fehler

Samstag, 11. April 2009

Nach der Installation von Adobe Creative Suite 4 oder auch einzelner Komponenten, sei es Photoshop CS4 oder Acrobat 9, kann es in seltenen Fällen zu Komplettabstürzen des gesamten Rechners kommen. Öfter gibt es im Systemprotokoll (siehe Programme ? Dienstprogramme ? Konsole) Fehlermeldungen mit dem Text „kernel unknown SIGSEGV code 0“. Diese Meldungen treten auf, nachdem ein Adobe-Programm gestartet wurde, und wiederholen sich solange alle 20 Sekunden, bis der Rechner neu gestartet wird. (mehr …)

InDesign-Voreinstellungen löschen

Montag, 6. April 2009

Manchmal verhält sich InDesign komisch. Heute hatten wir in CS3 das beliebte Problem „im Farbfeldoptionen-Dialog liegt alles übereinander und man kann’s nicht richtig anklicken“, siehe Bildschirmfoto am Ende dieses Eintrags.

Der gewiefte Anwender denkt sofort daran, die Voreinstellungen zu löschen. Bevor man nun nach  ~/Library/Preferences/com.adobe.InDesign.plist sucht oder auch nach ~/Library/Preferences/InDesign/, es gibt einen einfacheren Weg: InDesign starten und dabei die Tastenkombination Befehlstaste-Alt-CTRL-Umschalttaste gedrückt halten, auch genannt Apfel-Alt-CTRL-Shift. (mehr …)

OS X 10.5.3: Photoshop CS3 speichert fehlerhaft auf Server

Montag, 2. Juni 2008

Wie der Server-Hersteller HELIOS festgestellt hat, gibt es ein Problem im neuen OS X 10.5.3 Update, das den Zugriff auf AFP-Server betrifft.

Insbesondere beim Speichern von Dateien aus Photoshop CS3 direkt auf ein Servervolume können Datenfehler auftreten: die Datei hat hinterher streifenförmige Pixelfehler oder ist gar nicht mehr zu öffnen.

(mehr …)

QuarkXPress 7 (Mac OS X) druckt nicht auf OKI-Drucker

Montag, 10. Dezember 2007

QuarkXPress 7.0.1 aufwärts weigert sich auf Mac OS X gerne, auf OKI-Drucker zu drucken, vor allem auf Farblaserdrucker. Die Jobs erscheinen kurz in der Warteschlange und verschwinden dann kommentarlos.

Der Fehler wird offenbar durch eine „custom filter“ Funktion des Druckertreibers verursacht, der ab Quark 7.0.1 Probleme verursacht, seitdem Quark den neuen „CUPS printing path“ verwendet. (mehr …)